Erstens:

Die Erstellung eines „Finanzstatus“ sowie – bei negativem Finanzstatus – eines Finanzplans (über zumindest vier Wochen) zur Beurteilung der Zahlungsfähigkeit.

1.

Zweitens:

Die Berechnung des Liquiditäts­bedarfes für (zumindest) das laufende und kommende Geschäfts­jahr, der mit überwiegender Wahrscheinlichkeit gedeckt werden muss (= positive Fortbestehensprognose) sowie – bei negativer Fort­bestehensprognose – die Erstellung eines Vermögens­status zur Beurteilung der Überschuldung.

2.

Worum geht es dabei vor allem?

Erstens:
Zahlungsunfähigkeit nach §17 InsO muss ausge­schlossen werden. Diese liegt vor, wenn fällige Zahlungs­pflichten nicht (mehr) erfüllt werden können. Eindeutige Indizien hierfür finden Sie in unserer Abbildung rechts .

Zweitens:
Eine Überschuldung nach §19 InsO darf nicht vorliegen. Diese ist gegeben, wenn bei negativer Fortbestehens­prognose das Reinvermögen unter Annahme von Liquidationswerten negativ ist.

Wichtiger Hinweis zum Unterschied von „Zahlungsunfähigkeit“ und „Zahlungsstockung“.

Achtung, Juristendeutsch:
„Eine bloße Zahlungs­stockung ist grundsätzlich anzunehmen, wenn der Zeitraum nicht über­schritten wird, den eine kreditwürdige Person benötigt, um sich die benötigten Mittel (Finanz­lücke) zu leihen. Dafür erscheinen drei Wochen erforderlich, aber auch ausreichend.“

Können nach der Erstellung eines Finanzstatus, eines etwaig erforder­lichen Finanzplans sowie der Fest­stellung einer positiven Fortbe­stehensprognose die Insolvenz­antragsgründe ausgeschlossen werden, beginnt mit der Erarbeitung des Sanierungs­konzepts die eigentliche Restrukturie­rungsarbeit.

Indizien für Zahlungsunfähigkeit (Zahlungseinstellung):

  • nicht eingehaltene Zahlungszusagen
  • Mahnungen
  • zurückgegebene Lastschriften
  • Nichtzahlung von Stromrechnungen
  • Nichtbegleichung von
    Sozialversicherungsbeiträgen
  • Vorsichherschieben einer Bugwelle
    fälliger Verbindlichkeiten
  • Stundungsbitte mit Hinweis auf
    sonstige Zahlungsunfähigkeit
  • dauerhaft schleppende Zahlungsweise
  • Besuch des Gerichtvollziehers

Gerne erläutern Ihnen unsere Sanierungsexperten genauer, wie gut wir in die Krise geratene Unter­nehmen und die damit verbundenen Probleme verstehen und in aller Regel auch lösen können. Unsere Erfolgsquote von über 90% sowie unsere Weiter­empfehlunsgsrate von über 95% sprechen für sich.

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Dietmar Buchfink
Managing Partner
Techn. Dipl.-Kaufmann
E-Mail an Dietmar Buchfink
T +49 (0)221 91 27 30 - 68

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Marc-René Faerber
Managing Partner
Dipl.-Wi.-Ing., EMCCC (Insead)
E-Mail an Marc-René Faerber
T +49 (0)221 91 27 30 - 57

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Konrad Fröhlich
Managing Partner
Rechtsanwalt
E-Mail an Konrad Fröhlich
T +49 (0)221 91 27 30 - 32

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Georgiy Michailov
Managing Partner
Dipl.-Volkswirt, B.M. (TSUoE)
E-Mail an Georgiy Michailov
T +49 (0)221 91 27 30 - 15

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Monika Dussen
Partner
Dipl.-Wirtschaftsingenieur
E-Mail an Monika Dussen
T +49 (0)221 91 27 30 - 68

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Dr. Hans-Joachim Grabow
Partner
Dipl.-Kaufmann, MSc, EMCCC (Insead)
E-Mail an Dr. Hans-Joachim Grabow
T +49 (0)221 91 27 30 - 70

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Jessica Hirsch
Partner
Dipl.-Betriebswirtin
E-Mail an Jessica Hirsch
T +49 (0)221 91 27 30 - 68

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Heinrich Judt
Partner
Dipl.-Kaufmann
E-Mail an Heinrich Judt
T +49 (0)221 91 27 30 - 68

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Benjamin Klenk
Partner
Dipl.-Wirtsch.-Ing.
E-Mail an Benjamin Klenk
T +49 (0)221 91 27 30 - 70

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Felix Schwabedal
Partner
Dipl.-Volkswirt
E-Mail an Felix Schwabedal
T +49 (0)221 91 27 30 - 32

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

Tobias Seybold
Partner
Dipl.-Wirtschaftsingenieur
E-Mail an Tobias Seybold
T +49 (0)221 91 27 30 - 70

Ihre Ansprechpartner für Sanierungsmanagement:

David Südi
Partner
Dipl.-Volkswirt
E-Mail an David Südi
T +49 (0)221 91 27 30 - 68

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen auch diese Themen empfehlen: