Verstetigen sich die negativen Veränderungen Ihrer Geschäftstätigkeit nachhaltig, sollten Sie unbedingt das Gespräch mit allen (!) Finanzierungs­partnern suchen und bestens vorbereitet einen Maßnahmenplan erörtern.

Spätestens in dieser Phase sollten Sie auch mit Spezialisten für Krisenkommunikation sprechen. Denn nun treten auch aufseiten Ihrer Finanzierer neue Ansprechpartner auf den Plan.

So wie Ihr Marktbetreuer innerhalb seines Instituts Unterstützung bekommt, sollten auch Sie sich mit Spezialexpertise versehen: mit juristischer Beratung ebenso wie mit operativer.

Wir beraten und unterstützen Sie in dieser Phase ohne Wenn und Aber.

Denn was Unternehmer in solch einer kritischen Situation benötigen, ist in der Regel ein Sanierungs­gutachten oder ein Fortführungskonzept, das ein unabhängiger Dritter (Restrukturierer, Turnaround-Manager) erstellen muss. (Vgl. neben­stehende Abbildung)

Wichtig ist, dass Sie in dieser von Unsicherheit, Nervosität und Schuldzuweisungen geprägten Zeit das Heft des Handelns in der Hand behalten. Sprechen Sie unsere Experten für Corporate Finance und anspruchsvolles Stakeholder-Management an – wir wissen, was zu tun ist, kennen Ihre Finanzierer und genießen bei diesen hohes Vertrauen. Vor allem aber wissen wir, dass und in welcher Hinsicht sich die Anforderungen an Ihre Kommunikationsführung und das Berichtswesen in solchen für Ihr Unter­nehmen existenz­gefährdenden Situationen ändern!

„Voraus-Kommunikation” in der Krise

[+ Zoom]

Ihr Ansprechpartner für Finanziererkommunikation:

Dr. Hans-Joachim Grabow
Partner
Dipl.-Kaufmann, MSc, EMCCC (Insead)
E-Mail an Dr. Hans-Joachim Grabow
T +49 (0)221 91 27 30 - 70

Ihr Ansprechpartner für anspruchsvolles Stakeholder-Management:

Konrad Fröhlich
Managing Partner
Rechtsanwalt
E-Mail an Konrad Fröhlich
T +49 (0)221 91 27 30 - 32