Um Unternehmen in radikalen Umbruchphasen wie der aktuellen COVID-19-Krise erfolgreich und kraftvoll zu unterstützen, haben wir mit SMP7 sowohl eine äußerst wirksame Umsetzungsmethodik als auch einen darauf abgestimmten effektiven Instrumentenbaukasten (bspw. ProChange) entwickelt, der sich in über 350 Projekten erfolgreich bewährt hat.

Neben den klassischen Grundsätzen für erfolg­reiches Management, die sich in SMP7 wiederfinden, sind beim Remote-Management weitere erfolgskritische Aspekte zu berücksichtigen. So sind erhöhte Transparenz und Disziplin entscheidend für die erfolgreiche Ziel­erreichung räumlich verteilter Teams. Während man im gemeinsamen Büro schnell mal etwas auf Zuruf klären kann, ist die Wahrscheinlichkeit für Missverständnisse bei der Remote-Zusammenarbeit deutlich höher. Aus diesem Grund ist ein tägliches Check-in sowie Check-out mit dem Team zu empfehlen. Das vermittelt den Mitarbeitern Struktur im Arbeitstag und hilft, zeitnah Prioritäten zu justieren. Auch die Transparenz über erzielte Erfolge und Handlungs­bedarfe reduziert „böse“ Überraschungen deutlich.

>> Manager verbringen 80% ihrer Zeit mit verbaler Kommunikation; sie sind Kommunikations­arbeiter. <<

Prof. Dr.
Henry Mintzberg,
Management­theoretiker

Wichtig für die Akzeptanz und Effizienz von Remote-Kollaboration sind vor allem die richtigen technischen Grundlagen: Neben klassischen Kollaborations-Tools haben sich digitale Scrum- oder Kanban-Boards und auch unser selbst­entwickeltes, webbasiertes Projekt­management-Tool „ProChange“ bewährt.

Erfolgreiches Remote-Managen ist erst­klassiges Handwerk. Reden wir über erstklassiges Handwerkszeug.
ProChange.

ProChange ist ein klar strukturiertes, leicht verständliches und webbasiertes Projekt­management-Tool. Es ermöglicht Ihnen, schnell und einfach individuelle Projekte aufzusetzen, Teilprojekte und Arbeits­pakete zu definieren, Aufgaben zu verteilen und Verantwortlichkeiten sowie Deadlines festzulegen.

Das Tool kann von überall und von mehreren Personen gleichzeitig genutzt werden. Die Anzahl der Nutzer ist unbegrenzt. In täglichen Video- bzw. Telefonkonferenzen können Sie die Themen besprechen, nächste Schritte definieren und Updates entsprechend der neuen Gegebenheiten gemeinsam vornehmen.

Wir haben für Sie eine Vorlage „Emergency-Modus in der Praxis!“ erstellt und darin bereits die – aus unserer Erfahrung in Krisensituationen – kurzfristig wichtigsten Projekte und Arbeitspakete definiert, um Ihnen das Aufsetzen des Projekts „Existenzsicherung in der COVID-19-Phase“ zu erleichtern. Individuelle, unternehmensspezifische Anpassungen sind natürlich problemlos möglich.

Wir stellen den ersten 20 interessierten Unternehmern das Tool „ProChange“ ab sofort zur kostenfreien Nutzung während der COVID-19-Krisenphase zur Verfügung. Unsere Kollegen unterstützen Sie gerne tatkräftig sowohl beim Aufsetzen des Projekts als auch bei weiteren Schritten.


> ProChange-Anmeldung

Doch auch in solchen kritischen Krisenphasen darf die Weiterentwicklung des Geschäftsmodells nicht vernachlässigt werden. Physische Abwesenheit schafft die Pflicht zur Performance-Steigerung nicht ab!

Die aktuell verfügbaren Kollaborations-Tools ermöglichen uns und unseren Mandanten, Work­shops effektiv durchzu­führen: Gemeinsam scribbeln wir an digitalen Whiteboards, priorisieren Maßnahmen und Werthebel durch virtuelle Punkte­vergaben, führen digitale Echtzeit-Assessments durch und entwickeln tragfähige Turnaround- oder Trans­formations-Programme.

Die größte Herausforderung des Remote-Managements ist es jedoch, Vertrauen der Stakeholder auf- und auszubauen. Hier hilft vor allem klare 360-Grad-Kommunikation und Konsequenz.

Denken Sie aber auch einmal an gemeinsame virtuelle Kaffeerunden oder ein Check-out-Feierabend­bier!

Ihr Ansprechpartner in der COVID-19-Phase:

Georgiy Michailov
Managing Partner
Dipl.-Volkswirt, B.M. (TSUoE)
E-Mail an Georgiy Michailov
T +49 (0)221 91 27 30 - 15

Ihr Ansprechpartner für Digital Performance:

Jan Rodig
Partner
Dipl.-Kaufmann
E-Mail an Jan Rodig
T +49 (0)221 / 91 27 30 - 32

Ihr Experte für ProChange:

Benjamin Klenk
Partner
Dipl.-Wirtsch.-Ing.
E-Mail an Benjamin Klenk
T +49 (0)221 91 27 30 - 70

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen auch diese Themen empfehlen: