SMP7 – Der Dreiklang wirksamer Umsetzung

[+ Zoom]

Der Erfolg hat viele Väter, aber nur eine ROADMAP

Einer der Väter erfolgreicher Umsetzung ist ein Transformationskonzept, das auf Basis der Qualität seiner Analyseergebnisse ein wirksames Umsetzungsprogramm vorformuliert hat. Zweite Voraussetzung für den Umsetzungserfolg ist eine Überprüfung des Geschäftsmodells unter wertschaffenden Gesichtspunkten. Miteinander abgeglichen und verzahnt, bilden beide Planungselemente die Grundlage für die eigentliche Umsetzungs-ROADMAP.

Unsere siebenstufige Umsetzungs-ROADMAP

[+ Zoom]

>> 70% aller Umsetzungsinitiativen scheitern, obwohl ihnen ausgereifte, teilweise sogar innovative Konzepte zugrunde­liegen.<<


> Workshop anfragen

Die Zielerreichung ist entscheidend,
aber wie stellt man sie sicher?

Die Antwort auf diese Frage aller (Umsetzungs)Fragen besteht aus zwei Teilantworten:
a) Mithilfe eines wirksamen Performance-Managements;
b) mithilfe eines gezielten Performance-Monitorings.

Wirksam ist das Performance-Management unseres Erachtens dann, wenn es die Umsetzungs­prozesse und -ergebnisse regelkreisartig im Blick hat, auf Abweichungen schnell reagiert und die Aufmerksamkeit der Beteiligten mithilfe erprobter Standards und Feedback-Foren dauerhaft hoch hält. Unser Performance-Steuerungsinstrument heisst deshalb „Performance Cycle®“ und beruht auf unserer Kreislauflogik PLAN – PROMOTE – PUSH – PROOF – (RE-)PLAN.

Stellt der Performance Cycle sicher, dass die Projektorganisation qualitativ und quantitativ „planmäßig“ ab- und verläuft, so hat unser Monitoring-Tool „Performance Radar®“ die Aufgabe dafür zu sorgen, die Abläufe dahingehend zu überwachen, dass mögliche Projektrisiken entlang der Suchfelder „Promotoren“ (Stakeholder-Management), „People“ (Mitarbeiter-Empowerment), „Projekte“ (Steuerung und Überwachung) sowie „Problemlösungen“ (Issue-Management) schnell identifiziert und abgestellt werden können.

Kurz: Damit aus Veränderungsabsichten Umsetzungserfolge werden, bedarf es gleichermaßen eines dauerhaft wirksamen Performance-Managements (via Regelkreislogik = „Cycle“) wie eines gezielten Performance-Monitorings (via Promotoren, People, Projekt- und Problemlösungsfokus = „Radar“).

Eine detaillierte Darstellung des „Performance Cycle/Radar®“ von Struktur Management Partner finden Sie in der aktuellen SMP7 Broschüre.

Und nun? Ein Selbsttest.

Bevor Sie Ihre nächste Umsetzungsinitiative also starten, und wissen wollen, wie Sie das hier skizzierte SMP7 Umsetzungsmanagement in Ihrem Unternehmen wirksam installieren, empfehlen wir Ihnen noch unseren Selbsttest mit Direktauswertung. Über Ihr Feedback würden wir uns freuen!


> Robustheit Ihrer Umsetzungsinitiative
hier testen!

  • >330
    Umsetzungs­projekte
  • >95%
    Erfolgsquote
  • ca. 90%
    unserer Konzepte werden umgesetzt
  • ca. 6 Monate
    Umsetzungs­dauer

Ihre Ansprechpartner für Umsetzungsmanagement:

Marc-René Faerber
Managing Partner
Dipl.-Wi.-Ing., EMCCC (Insead)
E-Mail an Marc-René Faerber
T +49 (0)221 91 27 30 - 57

In diesem Zusammenhang möchten wir Ihnen auch diese Themen empfehlen: